Beispiel für die Berechnung nach § 53 AO (geringes/mittleres Einkommen)

Im Haushalt leben zwei Erwachsene und zwei Kinder im Alter von 5 und 9 Jahren und ein erwachsenes Kind in Ausbildung. Der Mann hat noch ein weiteres Kind im Alter von 15 Jahren, das bei der Mutter wohnt und zahlt für dieses Kind Unterhalt an seine ehemalige Frau.

Stand 01.01.2018

1. Berechnung der Einkommensgrenze (nach § 53  AO)

Im Haushalt lebende Personen:   Personen Anzahl  
         
Erwachsene, alleinstehende/alleinerziehende Person 2.225 €   0 €
Erwachsene/ Ehegatten, Lebenspartnerschaften oder 1.604 € 2 3.208 €
eheähnliche Gemeinschaften        
         
pro Kind 0 - 5 Jahre 1.020 € 1 1.020 €
pro Kind 6 - 13 Jahre 1.256 € 1 1.256 €
pro Jugendlicher 14 - 17 Jahre 1.348 €   0 €
Volljährige Person im Haushalt ab 18 Jahre 1.780 € 1 1.780 €
         
Ergebnis Einkommensgrenze   (= A) 7.264 €

 

2. Berechnung Verdienst / Haushaltseinkommen

Bruttoeinkommen/Elterngeld des Vaters/Stiefvaters     2.500,00 €
zuzgl. Bruttoeinkommen/Elterngeld der Mutter/Stiefmutter     2.000,00 €
Brutto Einkommen volljähriger Personen (BaföG, Azubi-Gehalt)   950,00 €
         
zuzgl. Kindergeld        
1. Kind   204 € 1 194 €
2. Kind  

204 €

1 194 €
3. Kind   210 €   0 €
4. Kind   235 €   0 €
5. Kind   235 €   0 €
         
zuzgl. Unterhaltszahlungen        
(ohne Nachweis Anrechung des Mindestunterhalts)      
0 - 5 Jahre   348 €   0 €
6 - 11 Jahre   399 €   0 €
12 - 17 Jahre   467 €   0 €
         
zuzgl. Waisenrente        
zuzgl. sonstiges Einkommen        
(z.B.Einkommen von Kinder, Arbeitslosengeld,      
bzw -hilfe,wöchentl. x 13/3,Rente,Nebenverdienste,etc.)      
zuzgl. Wohngeld        
         
abzgl. zu zahlender gesetzlich festgelegter Unterhalt für nicht im Haushalt -467,00 €
lebene Personen (z.B. Kinder, Eltern)      
         
Gesamteinkommen (=B)       5.891,00 €

 

3. Berechnung über oder unter der Einkommensgrenzen

7.264 € 5.891,00 €   = 1.373,00 €
Ergebnis Einkommensgrenze (=A) - Gesamteinkommen (=B)    
         
x Ergebnis unter der Einkommensgrenze
>   Ermäßigung kann gewährt werden
         
         
 
Ergebnis über der Einkommensgrenze  
  > keine Ermäßigung

Ergebnis: Das Familieneinkommen liegt unter der Einkommensgrenze. Die Familie erhält somit eine Ermäßigung.

 

Mit Hilfe dieses Formulars können Sie selbst ausrechnen, ob Sie mit Ihrem Gesamteinkommen unter der Einkommensgrenze sind und somit einen Antrag auf Ermäßigung stellen können.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok