Häufig gestellte Fragen bei Projekten ohne Übernachtung

Was bedeutet Alleingeherlaubnis?

Wenn Sie Ihrem Kind eine Alleingeherlaubnis (Anmeldebogen Projekt) erteilen, darf Ihr Kind alleine vom Veranstaltungsort nach Hause gehen. Gleichzeitig darf Ihr Kind auch alleine zum Veranstaltungsort kommen.  
Alleingeherlaubnis bedeutet aber nicht, dass Ihr Kind kommen und gehen kann, wann es will. Soll/darf Ihr Kind jedoch schon früher gehen, dann brauchen wir von Ihnen eine schriftliche Bestätigung.

Soll ich Bescheid geben, wenn es einmal nicht zur Veranstaltung kommt?

Ja, bitte unbedingt! Denn wir machen uns Sorgen. Gerade bei den Kindern, die mit einer Alleingeherlaubnis alleine zum Projekt kommen, müssen wir Bescheid wissen. Schließlich wissen wir und gegebenenfalls auch Sie nicht, ob dem Kind etwas auf dem Weg zum Projektort passiert ist oder ob es einfach zu Hause geblieben ist.

Wer darf mein Kind vom Projekt abholen?

Nur die Erziehungsberechtigten! Falls jemand anderes Ihr Kind abholt, bitten wir Sie, dieser Person einen Abholberechtigungsschein mitzugeben. Diesen Berechtigungsschein haben Sie postalisch mit den Anmeldeunterlagen zugeschickt bekommen.
Auf dem Abholberechtigungsschein notieren Sie den Zeitraum und den Namen der Person. Der Abholberechtigungsschein muss bei der Abholung des Kindes von dieser den Betreuer_innen übergeben werden und nur dann wird Ihr Kind der Person übergeben. FASCHRAT

Wichtig: Bitte informieren Sie uns, falls Ihr Kind von bestimmten Personen auf keinen Fall abgeholt werden darf. 

Was darf nicht mitgegeben werden?

Bei allen Projekten von Spielratz e.V. herrscht absolutes Waffen-, Zigaretten- und Alkoholverbot (auch kein Taschenmesser, Feuerzeug oder ähnliche Gegenstände). Sollten wir dennoch diese Gegenstände entdecken, so stellen wir diese bis zum Ende des Projektes sicher. Auch bitten wir Sie, Ihrem Kind kein Handy, Gameboy, MP3-Player, größere CRASHRATGeldmengen oder teure Spielsachen mit zu geben. Bei Verlust oder Beschädigungen wird von Spielratz e.V. und den Betreuer_innen keine Verantwortung übernommen werden. Über Abweichungen von dieser Regelung informiern wir Sie im Projektinformationsbrief. 

Wird mein Kind an die Medikamenteneinnahme erinnert?

Wichtig ist, dass sie uns über das Beiblatt zur Medikamenteneinnahme darüber informieren, dass Ihr Kind an die Medikamenteneinnahme erinnert werden muss. In diesem Fall kümmern sich ein bis zwei Betreuer_innen darum, Ihr Kind an die Einnahme zu erinnern. Sie erhalten diesbezüglich zusammen mit den Anmeldeunterlagen ein Beiblatt für die Medikamenteneinnahme, das Sie uns bitte ausfüllen und postalisch mit dem Anmeldeunterlagen zurücksenden.

Mein Kind ist krank – was soll ich tun?

Bitte rufen Sie uns kurz an, damit wir Bescheid wissen. Wir können keine akut erkrankten Kinder und Jugendlichen betreuen. Und die Kinder können erst nach Gesundung wieder am Projekt teilnehmen.

Ist Ihr Kind oder ein Familienangehöriger an einer übertragbaren Krankheit nach § 34 Infektionsschutzgesetz erkrankt, müssen Sie uns bitte unverzüglich darüber informieren. Wir benötigen dann vor dem erneuten Besuch unseres Projektes eine ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung.

Das Gleiche gilt auch, wenn – was wir nicht hoffen – Ihr Kind von Läusen befallen ist. Auch hier brauchen wir unbedingt eine schriftliche Bestätigung eines Arztes, dass Ihr Kind keine Läuse mehr hat.

Was machen die Betreuer_innen, wenn mein Kind während des Projektes krank wird oder meinem Kind während des Projektes etwas passiert?

Bei Kindern, bei welchen wir im Laufe des Tages feststellen, dass sie krank sind, informieren wir Sie darüber, damit Sie ihr Kind vom Projekt abholen. 

Falls Ihr Kind ins Krankenhaus gebracht werden muss, wird ein/e Betreuer_in Ihr Kind begleiten und warten, bis Sie ins Krankenhaus kommen.

Mein Kind hat eine Lebensmittelallergie – kann es trotzdem teilnehmen und kann dies bei der Essensbestellung berücksichtigt werden?

FRESSRATFalls Ihr Kind eine Lebensmittelallergie hat, bitten wir Sie, dass Sie uns eine schriftliche Aufstellung geben. Auf dieser sollte genau notiert sein, auf welches Lebensmittel Ihr Kind allergisch reagiert und was zu tun ist, wenn Ihr Kind aus Versehen doch einmal dieses Lebensmittel konsumiert hat. Sie erhalten diesbezüglich zusammen mit den Anmeldeunterlagen ein Beiblatt für Allergien. Bitte schicken Sie uns dieses mit den ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldeunterlagen zurück.

Wir werden dann mit unserem Essenszulieferer Kontakt aufnehmen und versuchen, dass Ihr Kind ein Extraessen bekommt.

Kann ich mein Kind auch später zum Projekt bringen?

Ja! Bei den Stadtranderholungen Fasangarten, PFIFF und bei Ferienspaß Fideliopark ist es sehr unkompliziert. Rufen Sie uns einfach kurz an, damit wir uns keine Sorgen machen. Bitter klären Sie auch ab, dass Ihr Kind nicht an einem Ausflug am Vormittag teilnehmen wollte.

Bei den Medienprojekten kann es schwieriger werden und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Ihr Kind etwas verpasst oder sich an wichtigen Entscheidungen nicht beteiligen kann.

Kann ich mein Kind früher vom Projekt abholen?

Prinzipiell ist es möglich, dass sie Ihr Kind früher abholen. Bitte berücksichtigen Sie dabei jedoch folgende Aspekte.

1. Vor allem bei den Medienprojekten gibt es verschiedene Produktionsschritte. Ihr Kind verpasst also auf jeden Fall etwas, wenn es früher abgeholt wird. 

2. Bitte sprechen Sie im Vorfeld mit Ihrem Kind. Wir haben es schon häufiger erlebt, dass Eltern Ihre Kinder überraschen wollten und das Kind dann nicht mitgehen wollte. 

3. Da wir immer wieder Ausflüge bei unseren Projekten machen, informieren Sie unbedingt das Betreuer_innenteam, um zu verhindern, dass Ihr Kind garnicht anwesend ist, wenn Sie es abholen wollen. 

Ich möchte mein Kind von der Freizeit abmelden – bekomme ich Geld zurück?

Was die Abmeldung und die damit verbundenen Stornokosten im Vorfeld der Projekte angeht, finden Sie die dazugehörigen Informationen in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Wichtig: Bitte haben Sie Verständnis, dass wir auch bei Abmeldung Ihres Kindes während der Projektphase Ihnen kein Geld rückerstatten können!

Mein Kind hat etwas verloren. Wo kann ich es abholen?

Bitte beachten Sie die Informationen im Projektinformationsbrief, den Sie mit den Anmeldeunterlagen erhalten haben. 

 

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok