Informationen zu Walkabout

 

Darauf kann sich Ihr Kind freuen 

Projektzeitraum und Teilnahmebeiträge

Veranstaltungsort und ErreichbarkeitWalkaboutratz

Transfer zum Veranstaltungsort

♦ Betreuer_innen und Betreuungszeit

♦ Trinken und Verpflegung

Wichtige Termine

Pädagogische Ziele

Häufig gestellte Fragen

Zur Anmeldung

 

 


   Darauf kann sich Ihr Kind freuen

Durch die Wildnis 

Höhepunkt von Walkabout ist der Walk. Die Jugendlichen werden circa 15 bis 20 Kilometer zusammen mit einer/m Betreuer_in vom Zeltlagerplatz ausgesetzt. Ihre Aufgabe ist es dann, mit Kompass und Karte den Weg zurückzufinden. Das bedeutet Natur pur, im freien Schlafen, Geschichten unter dem Sternenhimmel und viel mehr.

Zeltplatz mit vielen Möglichkeiten

Walkabout ist ein Zeltlager. Die Jugendlichen können in ihren eigenen Zelten schlafen oder in einem der Spielratz-Zelte. Der Zeltplatz liegt in Gaisthal im Schönseer Land nahe der tschechischen Grenze.

Nachtreffen

Drei bis vier Wochen nach Beendigung des Projektes findet ein Nachtreffen der Jugendlichen und des Betreuungsteams statt.

 

Hier können Sie sich ein Bild von Walkabout machen

nach oben


Projektzeitraum und Teilnahmebeiträge

Samstag, 19.05. bis Sonntag, 27.05.2018: 1180€ /  2 160€ / 348 € / 487,60€

1 Regulärer Teilnahmebeitrag/Geschwistermäßigung möglich

2 Geschwisterermäßigung

3 Ermäßigter Teilnahmebeitrag (keine Geschwisterermäßigung) bei Leistungsbezug nach/von ALG2/AsylbLG/SGB XII/stat. Jugendhilfe

4 Ermäßigter Teilnahmebeitrag (keine Geschwisterermäßigung) bei geringem/mittlerem Einkommen. Informationen zur Berechnung finden Sie hier.

Im Teilnahmebeitrag ist Transfer, Übernachtung, Verpflegung, Spiel- und Bastelmaterial, Transfer etc. enthalten. Es kommen keine weiteren Kosten hinzu.

 nach oben


 Informationen zum Veranstaltungsort und Kontaktaufnahme

Veranstaltungsort: Walkabout findet in Gaisthal  statt.
 

Kontaktaufnahme: Bitte beachten Sie die genauen Informationen im Informationsbrief zum Projekt.

Bitte beachten Sie Folgendes:

Bei Fragen oder Informationen während der Projektzeit rufen Sie bitte beim Projekt direkt vor Ort an. Nachrichten auf dem Anrufbeantworter im Spielratzbüro werden während der Ferien nur sehr unregelmäßig abgehört.

nach oben


 Transfer

Wir fahren mit dem Zug zum Veranstaltungsort. Die genauen Abfahrtszeiten erhalten Sie im Informationsbrief zum Projekt.

 

nach oben


Betreuungszeit und Betreuer_innen

Betreuungszeit: Bei Übernachtungsfreizeiten übernehmen die Betreuer_innen vom Zeitpunkt der Übergabe bei Projektbeginn bis zur Übergabe bei Projektende die Aufsichtspflicht.

Betreuer_innen: Das Betreuungsteam besteht aus 4 bis 6 ehrenamtlichen Betreuer_innen, davon eine Projektleitung. Weitere Informationen zu unseren ehrenamtlichen Mitarbeiter_innen finden Sie hier.

 nach oben


Trinken und Verpflegung

Den Kindern steht den ganzen Tag über Wasser sowie kalter oder warmer Tee zur Verfügung. Auf Säfte oder Limonade verzichten wir in der Regel. Es kann sein, dass in den Übernachtungshäusern Limonden oder Säfte zum Kauf angeboten werden.

Beim Vortreffen mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern überlegen wir gemeinsam, was es während der Freizeit zum Essen geben soll. Auf Schweinefleisch verzichten wir komplett.

WICHTIG

Falls Ihr Kind eine Lebensmittelallergie hat, geben Sie uns bitte über das dafür vorgesehene Beiblatt bei der Anmeldung Bescheid.

nach oben


   Wichtige Termine – bitte vormerken!

Informationsabend: wird noch bekannt gegeben Spielratzbüro - Auerfeldstraße 27 in 81541 München.

Beim Informationsabend haben die Jugendlichen und deren Eltern die Möglichkeit, die Betreuer_innen des Projektes kennenzulernen und Fragen zu stellen. Der Infoabend dauert zwischen 45 und 60 Minuten. Eine Teilnahme am Informationsabend liegt im Ermessen der Eltern. Alle für das Projekt notwendigen Informationen sind im Informationsbrief und den Anmeldeunterlagen zum Projekt aufgeführt.

Nachtreffen: wird noch bekannt gegeben zwischen 15.30 Uhr und 19.30 Uhr. Es folgt hierzu noch eine Einladung mit weiteren Informationen. 

Abholung Fundsachen: Fundsachen bewahren wir bis zum Nachtreffen auf. Nicht abgeholte Fundsachen werden danach entweder entsorgt oder karitativ weitergegeben.

nach oben


 

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen